Anmelden
image

DGVFM-Unternehmensbesuche

Unternehmen stellen sich vor

Mit Unterstützung der DGVFM richten Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche regelmäßig sogenannte Unternehmensbesuche aus. Ziel ist es, Studierenden mathematisch ausgerichteter Studiengänge mit Interesse am Beruf des Aktuars einen ersten Einblick in den Beruf zu geben und ihnen so zu ermöglichen, erste Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen.


Informationen zum Programm

Im Rahmen eines Unternehmensbesuches erhalten die Teilnehmer zum einen Informationen zur Ausbildung zum "Aktuar DAV"/zur "Aktuarin DAV" sowie zu möglichen Karrierechancen, zum anderen können sie sich anhand von Berichten praktizierender Aktuare ein realistisches Bild vom zukünftigen Berufsalltag bilden. Abgerundet wird die Veranstaltung meist durch interaktive Workshops in Kleingruppen, in denen unter Anleitung mithilfe von Fallbeispielen aktuelle Themen aus der Versicherungswelt selbstständig bearbeitet werden können.

Die Teilnahme ist wie üblich kostenlos. Reisekosten können jedoch leider nicht erstattet werden.

Kommende Veranstaltungen

Hier finden Sie in Kürze Informationen, wann die nächsten Unternehmensbesuche stattfinden.

Vergangene Veranstaltungen

Der erste Unternehmensbesuch im Jahr 2017 fand am 12. Juni bei der ERGO Group AG in Hamburg statt. 11 Studierende konnten sich hier umfassend über die Aktuarausbildung, die ERGO Group AG als Arbeitgeber sowie über verschiedene Tätigkeitsfelder von Aktuaren informieren. Abgerundet wurde das Programm durch interaktive Workshops zu aktuariellen Fragestellungen.

ERG_5894 - Kopie.png

Teilnehmer der Unternehmensbesuchs mit Vertreterinnen der ERGO Group AG und der DGVFM.


Im Folgenden finden Sie die Programme bereits stattgefundener Unternehmensbesuche:


Informationen für Unternehmen

Sollten Sie oder Ihr Unternehmen Interesse daran haben, einen Unternehmensbesuch auszurichten, wenden Sie sich bitte mit einer kurzen Nachricht an nachwuchs@dgvfm.de. Wir lassen Ihnen dann gerne weitere Informationen zukommen.