Anmelden
image

MATERIAL FÜR DEN SCHULUNTERRICHT

Für die Schule

Unsere Nachwuchsförderung beginnt bereits in der Schule. Ziel ist es, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an der Mathematik frühzeitig zu wecken und auf anschauliche Weise eine grundlegende Vorstellung zu vermitteln, in welcher Form Mathematik Anwendung in der Versicherungspraxis findet.

Schulmaterial

Um interessierte Schülerinnen und Schüler möglichst frühzeitig an die Mathematik heranzuführen, hat die Deutsche Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik eine Reihe von Schulmaterialien entwickelt. Diese sind speziell für Schüler aus den weiterführenden Schulen konzipiert und eignen sich hervorragend, um in kleinen Unterrichtseinheiten einen ersten Einblick in den Nutzen der Mathematik in der Praxis zu bieten.

    Band 1: Stochastik. Simulation von Sachschäden.

    Mit dieser komplett überarbeiteten Unterrichtseinheit zur Versiche­rungs­mathematik hat die Deutsche Gesellschaft für Versicherungs- und Finanzmathematik ein spannendes Feld moderner angewandter Mathematik speziell für die Schulpraxis aufbereitet. Am Beispiel der Sachversicherung soll eine grundlegende Vorstellung vermittelt werden, wie der für die Versicherung zu erwartende Gesamtschaden sowie eine angemessene Prämie kalkuliert werden können. Das Ziel ist es, das Interesse der Schüler an der Mathematik zu wecken und zudem eine erste Berufsorientierung zu geben. Zufallsgrößen, Erwartungswert oder die Normalverteilungsapproximation: Diese für Lehrerinnen und Lehrer oft recht schwer zu veranschaulichenden Größen können durch diese neue Unterrichtseinheit beispielhaft und spannend vermittelt werden. Schüler lernen damit nicht nur, die im Unterricht erworbenen mathematischen Kenntnisse praktisch anzuwenden, sondern erhalten zudem einen Einblick in das Berufsbild des Aktuars.

    Download elektronische Version

     Band 2: Spätschäden in der Sachversicherung

    Mathematiker gelten in den Versicherungen seit jeher als das Nervenzentrum der Unternehmen. Sie berechnen Risiken, Schadenwahrscheinlichkeiten und damit schlussendlich auch Prämien. Mit der Ende November 2014 vorgestellten zweiten Schulmaterialie „Spätschäden in der Sachversicherung“ möchten die DGVFM und die DAV bei den Schülern das Interesse an der auf den ersten Blick trockenen Materie Versicherungsmathematik wecken. Anhand von anschaulichen Beispielen wird darin unter anderem erklärt, welche Kosten ein Motorrad- oder ein Chemieunfall über Jahrzehnte verursachen und was das für die Versicherungsgemeinschaft bedeutet. Dabei werden verschiedene Berechnungsverfahren sowie deren Vor- und Nachteile vorgestellt. „Spätschäden in der Sachversicherung“ ist geeignet für den Einsatz in ausgewählten Schülergruppen, die entweder bereits über Grundkenntnisse in Stochastik verfügen oder bei denen zu erwarten ist, dass sie diese in kurzer Zeit erwerben können.
    Download elektronische Version


    Bestellung von Druckexemplaren

    Lehrerinnen und Lehrer können für ihre Schulklassen Druckexemplare des vorgestellten Unterrichtsmaterials kostenfrei bei uns anfordern. Wir lassen Ihnen diese gerne auch in größerer Stückzahl zukommen. Bei Interesse wenden Sie sich hierzu bitte mit einer kurzen Nachricht an nachwuchs@dgvfm.de.